Startseite » Miele kündigt massiven Stellenabbau in Deutschland und Outsourcing nach Polen an

Miele kündigt massiven Stellenabbau in Deutschland und Outsourcing nach Polen an

by WeLiveInDE
0 Kommentar

Miele, der renommierte deutsche Hersteller hochwertiger Haushaltsgeräte, steht aufgrund eines Nachfragerückgangs und steigender Kosten vor erheblichen betrieblichen Veränderungen. Das Familienunternehmen mit Hauptsitz in Gütersloh hat einen umfassenden Restrukturierungsplan angekündigt, der den Abbau von weltweit rund 2,000 Arbeitsplätzen und die Verlagerung von rund 700 Stellen an andere Standorte vorsieht, wobei ein wesentlicher Schwerpunkt auf der Verlagerung des Betriebs nach Polen liegt.

Strategische Anpassungen inmitten wirtschaftlicher Herausforderungen

Als Reaktion auf die sich verändernde wirtschaftliche Lage, die durch die Folgen der COVID-19-Pandemie und des Ukraine-Konflikts noch verschärft wird, startet Miele eine Kosteneinsparungs- und Wachstumsinitiative, die trotz eines Umsatzschubs bis zum Jahr 500 Einsparungen in Höhe von rund 2026 Millionen Euro zum Ziel hat Während das Unternehmen während der Pandemie einen Rekordumsatz von 5.43 Milliarden Euro im Jahr 2022 erzielte, verzeichnete es im darauffolgenden Jahr einen deutlichen Rückgang sowohl des Umsatzes als auch der Stückzahlen. Vor allem das Premium-Segment ist stark betroffen, was Miele dazu veranlasst, seine Strategie anzupassen, um die langfristige Nachhaltigkeit sicherzustellen.

Verlagerung der Produktion nach Polen

Ein wesentlicher Bestandteil des Umstrukturierungsplans von Miele ist die Verlagerung der Montage aller Haushaltswaschmaschinen bis zum Jahr 2027 in das Werk im polnischen Ksawerów. Dieser Schritt ist Teil der Bemühungen des Unternehmens, sich auf „eine nachhaltige Veränderung der für uns relevanten Rahmenbedingungen“ einzustellen. Dies erklärte die Miele-Geschäftsführung in einer internen Mitteilung an die Mitarbeiter. Während die Verlagerung darauf abzielt, Abläufe zu rationalisieren und Kosten zu senken, hat sie bei Arbeitnehmervertretern Kritik und Bedenken hinsichtlich der Auswirkungen auf das Markenversprechen des Unternehmens hervorgerufen, Qualität vor Kosten zu stellen.

Kritik und Bedenken

Die IG Metall hat heftige Einwände gegen die Sanierungspläne von Miele geäußert und wirft dem Unternehmen vor, sein Qualitätsversprechen zu gefährden und sein Markenimage zu schädigen. Trotz der herausfordernden Marktbedingungen argumentiert die Gewerkschaft, dass die außergewöhnliche Leistung des Unternehmens in den Jahren vor der Pandemie einen Puffer gegen solch drastische Maßnahmen hätte bieten sollen. Der geplante Stellenabbau und die Produktionsverlagerung haben Fragen zur Zukunft der Miele-Belegschaft in Deutschland und zu den umfassenderen Auswirkungen auf das deutsche verarbeitende Gewerbe aufgeworfen.

Miele steht für Qualität und Innovation

Miele wurde vor 125 Jahren gegründet und ist seit langem ein Synonym für Innovation, Qualität und Langlebigkeit in der Haushaltsgeräteindustrie. Mit rund 23,000 Mitarbeitern weltweit, von denen die Hälfte in Deutschland ansässig ist, spiegelt die Entscheidung des Unternehmens zur Umstrukturierung seiner Geschäftstätigkeit die umfassenderen Herausforderungen wider, mit denen die Branche konfrontiert ist, darunter Unterbrechungen der Lieferkette, Inflation und veränderte Verbraucherpräferenzen.

Eine Hoffnung auf eine bessere Zukunft

Während Miele durch diese turbulenten Zeiten navigiert, liegt der Fokus weiterhin darauf, seine führende Marktposition zu behaupten und sich gleichzeitig an die neuen wirtschaftlichen Realitäten anzupassen. Das Unternehmen versichert, dass keine Produktionsstandorte geschlossen werden und dass Anstrengungen unternommen werden, um die Auswirkungen auf die Belegschaft zu minimieren. Die Einzelheiten der Umstrukturierung, einschließlich der konkreten Bereiche und des Ausmaßes des Stellenabbaus, werden jedoch noch finalisiert und in den kommenden Monaten mit den Arbeitnehmervertretern ausgehandelt.

Dieser entscheidende Moment für Miele unterstreicht die empfindliche Balance zwischen der Bewahrung der Tradition und der Akzeptanz des Wandels, während das Unternehmen bestrebt ist, sein Erbe der Exzellenz auch angesichts beispielloser Herausforderungen aufrechtzuerhalten.

Das könnte dich auch interessieren

WeLiveIn.de ist Ihre Quelle, um in Deutschland informiert und vernetzt zu bleiben. Unsere Plattform bietet die neuesten Nachrichten, umfassende Kleinanzeigen und ein interaktives internationales Forum. Die ausführliche und ständig aktualisierte „Wie nach Deutschland“ Der Leitfaden ist eine unschätzbare Ressource für Expats, die neu im Land sind. Unser Ziel ist es, Ihren Aufenthalt in Deutschland besser informiert und vernetzter zu gestalten.

© WeLiveIn.de – Expat-Community in Deutschland – Seit 2024, alle Rechte vorbehalten. Verwaltet und verwaltet von Cryon UG (haftungsbeschränkt).